Join FacelandPhotoWorkShops!

Liebe Freunde der Naturlicht-Fotografie!
Unserer beliebten Fotoworkshops buchen Sie einfach telefonisch, um
mit Ihnen im persönlichen Gespräch alle weiteren Details klären.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf: (0049) 40 280 28 20

Dear available light lovers!
You can book our popular photography workshops by phone, to
clarify any further details with you
personally.

We look forward to your call: (0049) 40 280 28 20


MORE INFO

 

workshoppers

 

 

 

 

 

 

 

WHAT IS PHOTO YOU GRAPHY ?

Maxim Dom Fresh in der Bucht von Cadaques · Flemming Holm 4 PhotoYouGraphy

Maxim Dom Fresh in der Bucht von Cadaques

Nachdem Leander in den Tiefen des Mittelmeers den Schlüssel des Faceland-Mobiles verloren hatte, gab es eine Zwangspause von fünf Tagen. Und wie es das Schicksal so wollte, hat Tankerkönig Nikis Theodorakis ihnen eine kleine Yacht geliehen…

ISOLA, Fotografien von Susanne Brodhage in der Faceland-Galerie Berlin

Faceland_ISOLA_by_BrodhageUnter der Überschrift »Isola« zeigt die Faceland-Galerie Berlin fotografische Arbeiten von Susanne Brodhage.
Ausstellungszeitraum:
Freitag, 11. April 2014 ab 19:30 Uhr
bis Freitag, 15. August 2014, 18:00
Faceland Fotostudio + Galerie
Keithstraße 15, 10787 Berlin
(Nähe Wittenbergplatz),
Telefon: 030 – 26 55 00 33
Montag bis Freitag 11:00 bis 18:00 Uhr

Einige Gedanken zum hier gezeigten Bild aus der Brodhage-Ausstellung »Isola« als Gruß von Faceland Hamburg:

Hinten die zarte traumhafte Poesie der »echten Wirklichkeit«, und vorne die Hauptfigur, die sich gerade für die wichtigere Wirklichkeit »abscannen« lässt: Diese wichtigere Wirklichkeit ist mit aller Macht – zwar klein, aber dominant – in der Bildmitte zu sehen: der Klapprechner.

Und noch ein zweites Meer gibt es zu sehen, ebenfalls blau – stahlblau – quasi wirklicher als die Wirklichkeit. Auf diesem reellen Boden der Tatsachen »steht« die Protagonistin in schwebend (=leicht) machendem Schuhwerk. Optische Täuschungen da wie dort auf sattem Grund. All das: Ein großartiger Akt der Vergewisserung: der Selbstvergewisserung: ich wurde an einem bestimmten Ort fotografiert, also bin ich.

Es geht für die fotografierte Person nicht einmal um Schönheit, sondern um den Beweis: ich war da! Und das ist das verblüffenderweise bis heute gültige Gesetz:

Fotos lügen nicht…